780 CC Kronalux Schwimmbadfarbe, JAEGER

780 CC Kronalux Schwimmbadfarbe, JAEGER
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
ab 52,36 EUR
69,81 EUR pro Liter
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Lieferzeit: 4-6 Tage
Art.Nr.: S130520190712
Hersteller: Paul Jaeger GmbH
Mehr Artikel von: Paul Jaeger GmbH

Verpackungsgröße:



  • Details

Produktbeschreibung

780 CC Kronalux Schwimmbadfarbe

Unterwasserfarbe für Schwimmbäder

Kronalux Schwimmbadfarbe ist ein farbenfroher Unterwasseranstrich auf Chlorkautschukbasis für mineralische Untergründe wie Beton, Faserzement etc. Damit schützen und gestalten Sie z.B. Schwimm- und Planschbecken, Fischteiche und Zierbrunnen. Sie verfügt über eine hohe Wetter- und Wasserbeständigkeit und ist zudem beständig gegen verdünnte Säuren und Laugen, gegen Salzlösungen, ozonisiertes und gechlortes Wasser sowie gegen Mineralöle. Die neue Modefarbe in dieser Saison ist übrigens schwarz! Außerdem gibt es Kronalux Schwimmbadfarbe natürlich wie gewohnt in weiß, capriblau, pastellblau und seegrün.

  • hohe Wetter- und Wasserbeständigkeit
  • rasche Trocknung
  • beständig gegen verdünnte Säuren und Laugen
  • beständig gegen Salzlösungen, ozonisiertes und gechlortes Wasser; ungebrauchte Mineralöle

Produktdaten

Ergiebigkeit
Streichen/RollenSpritzen
8-9 m²/ltr. 
Untergrundvorbereitung des Schwimmbeckens:

Voraussetzung für die Haltbarkeit ist ein fester, fett- und schalölfreier trockener, von Schmutz und Staubablagerungen gründlich gereinigter Untergrund. Bei Schwimmbecken müssen die Außenwände gegen Erdfeuchtigkeit und Grundwasser gut isoliert sein. Fehlende oder schlechte Isolierung ist meist die Ursache für Blasenbildung und abblätternde Anstriche. Beton oder Zementputz muss vor Beginn der Anstricharbeiten gut abgebunden haben, d.h. er sollte mindestens 4-6 Wochen alt sein. Beton oder Zementputz darf nicht mit der Stahlkelle geglättet, sondern sollte zur Erzielung eines griffigen Untergrundes mit einer Filzscheibe abgezogen sein. Zementleim und Sinterschichten sind durch Sandstrahlen zu entfernen. Es besteht die Möglichkeit, Untergründe wie Glätt- und Spiegelputz auch durch Abbürsten mit sauren Betonreinigern aufzurauen, anschließend gut nachwaschen und trocknen lassen. Für Eisenflächen in Schwimmbädern – wie Einstiegleitern – empfehlen wir auf gut entrostetem, tragfähigem Untergrund Anstriche mit Kronalit® 819 / 862 (evtl. sandstrahlen).

Spachtelung:

Zur Spachtelung haben sich die handelsüblichen Spachtelmassen von z.B. der Firma Ardex Chemie, Witten, bewährt. Für weitere Fragen bitte Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen.

Anstrichaufbau mit Schwimmbadfarbe:

Das Material vor der Verarbeitung gut aufrühren! 1 x Kronalux® Schwimmbadfarbe 10% verdünnt mit Spezialverdünnung 97. Nach 24 Std. bei trockener Witterung: 1 x Kronalux® Schwimmbadfarbe 780CC, unverdünnt. Bei dem Farbton weiß ist mind. ein zusätzlicher Anstrich notwendig.

Überstreichbarkeit der Schwimmbadfarbe:

Chlorkautschukfarben ziehen schnell an, härten aber langsam durch. Deshalb ist es notwendig, dünne Schichten aufzutragen. Überstreichbar nach 24 Std. bei trockener Witterung, ansonsten länger.
Ausbesserungsarbeiten

Alte Schwimmbecken beschichten mit Schwimmbadfarbe:

Überholungsanstriche erfordern eine besonders gründliche Reinigung des Untergrundes von Algen, Schmutz und Ablagerungen. Kalkablagerungen und Algenwuchs mit handelsüblichen Entkalkern gründlich entfernen. Mit viel Wasser sorgfältig nachspülen! Fettige Ablagerungen lassen sich mit handelsüblichen alkalischen Schwimmbadreinigern oder ähnlichem beseitigen. Schlechthaftende Anstriche abstoßen. Schadhafte Putzstellen ausbessern und gut trocknen lassen. Nachgeputzte Stellen und farbfreie Flächen mit Kronalux® Schwimmbadfarbe, 10% verdünnt grundieren. Zur Renovierung Kronalux® Schwimmbadfarbe nur 1x dünn (unverdünnt) auftragen. Nach 2 - 3 Renovieranstrichen ist die max. Schichtdicke erreicht. Bei zusätzlichen Anstrichen sowie bei zu hoher Auftragsmenge besteht die Gefahr von Blasenbildung. Eine dicke Schicht von Altanstrichen verlängert die Trocknungszeiten.

Pflege und Überwinterung von Schwimmbecken:

Fettränder lassen sich mit alkalischen Reinigungsmitteln, Kalkablagerungen mit Entkalker entfernen; gründlich mit Wasser nachspülen! Große Becken sind vorzugsweise befüllt zu überwintern, wobei zum Schutz der Beckenwände gegen Eisdruck Stroh-, Reisig- oder Schilfbündel verwendet werden. Bei starkem Frost sollte die Eisdecke von Zeit zu Zeit entlang des Beckenrandes in ausreichender Breite aufgesägt werden. Kleine Becken überwintern am besten leer.

Download

Technisches Datenblatt (PDF-Download)

Sicherheitsdatenblatt (PDF-Download)

 

Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP]
Gefahrenpiktogramme

Flamme (GHS02) · Umwelt (GHS09) · Ausrufezeichen (GHS07)
Signalwort
Achtung
Gefahrenhinweise
H226 Flüssigkeit und Dampf entzündbar.
H335 Kann die Atemwege reizen.
H336 Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen.
H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.
Sicherheitshinweise
P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P103 Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen.
P210 Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellen
fernhalten. Nicht rauchen.
P233 Behälter dicht verschlossen halten.
P312 Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen.
P304+P340 BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen.
P403+P235 Kühl an einem gut belüfteten Ort aufbewahren.
P405 Unter Verschluss aufbewahren.
P501 Inhalt/Behälter der Entsorgung zuführen.
Ergänzende Gefahrenmerkmale (EU)
EUH066 Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
2.3 Sonstige Gefahren
Keine

Diesen Artikel haben wir am 18.01.2019 in unseren Katalog aufgenommen.

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller