farbdesignstudio.eu

einzA Feuchteregulierungsputz

einzA Feuchteregulierungsputz

Lieferzeit: 4-6 Tage *

Versandkosten

Art.Nr.: S281220180942

Verpackungsgröße:

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


  Artikeldatenblatt drucken

  • Details

einzA Feuchteregulierungsputz


Kieselgrauer, werksgemischter, geruchsloser, pulverförmiger Trockenmörtel.

Kieselgrauer, werksgemischter, geruchsloser, pulverförmiger Trockenmörtel mit aufeinander abgestimmten Zuschlagstoffen, natürlichen Spezialzusätzen und Spezialzement. Zur dauerhaften Feuchteregulierung aller Arten von Mauerwerk im Innen- und Außenbereich sowie zur Schaffung eines behaglichen Raumklimas im Innenbereich.

Dichte:    1,300 kg/l (Trockenrohdichte)

Farben / Optik:    Kieselgrau

Gebindegrößen:    25 kg (Sack)

Geeignet für:  
Zur dauerhaften Feuchteregulierung aller Arten von Mauerwerk im Innen- undbAußenbereich sowie zur Schaffung eines behaglichen Raumklimas im Innenbereich. Der einzA Feuchteregulierungsputz transportiert die Salze mit dem Wasser durch den Putz, eine Salzeinlagerung erfolgt nicht. Eine Schimmelbildung wird verhindert. An der Oberfläche austretende Salze können abgekehrt oder abgesaugt werden.

Verbrauch:    bei 20 mm Putzstärke, ca. 25 kg Trockenmörtel pro m²

Download

Sicherheitsdatenblatt

  einzA Feuchteregulierungsputz, HS/NA-vergütet (72028)
  einzA Feuchteregulierungsputz, HS/NA-vergütet (72980)

Technisches Merkblatt

  Technisches Merkblatt

Prüfzertifikate

  einzA_Feuchtregulierungsputz_Leistungserklaerung



2.1 Einstufung des Stoffs oder Gemischs
Einstufung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP)
Eye Dam. 1; H31B
Skin lrril. 2; H315
Hinweise zur Einstufung
Die Einstufung des Produkts wurde auf Basis der folgenden Verfahren gemäß Artikel 9 und den Kriterien der Verordnung (EG) Nr.
1272/2008 ermittelt:
Physikalische Gefahren: Bewertung von Prüfdaten gem. Anhang I, Teil 2
Gesundheils- und Umweltgefahren: Berechnungsverfahren gem. Anhang I, Teil 3, 4 und 5.
2.2 Kennzeichnungselemente
Kennıeichnunq_gemäß Verordnunq_(EG) Nr. 1272/2008 (CLP)
Gefahrenpiktogramme

GHS05
Signalwort
Gefahr
Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung:
Portlandzement
Calciumdihydroxid
Gefahrenhinweise
H315 Verursacht Hautreizungen.
H318 Verursacht schwere Augenschäden.
Sicherheitshinweise
P101 ist äıztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.
P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
P2B0 Schutzhandschuhe/Augenschutz tragen.
P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell
vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen.
2.3 Sonstige Gefahren
Das Gemisch ist chromatarm nach TRGS 613. Voraussetzung für die Wirksamkeit der Chromatreduktion ist die sachgerechte
Lagerung und die Beachtung der Haltbarkeit. Sobald das trockene Gemisch mit Wasser in Kontakt kommt oder feucht wird, entsteht
eine stark alkalische Lösung. Aufgrund der hohen Alkalitât kann feuchter Mörtel Haut- und Augenreizungen hervorrufen, Vor allem
bei längerem Kontakt (z.B. Knien im feuchten Mörtel) besteht infolge de Alkalität die Gefahr emster Hautschäden. Bei nicht
sachgerechter Lagerung (Feuchtezutritt) oder durch Überlagerung kann die Wirkung eines ggf. enthaltenen Chromatreduzierers
nachlassen und eine Sensibilisierung durch Hautkontakt nicht ausgeschlossen werden.
PBT-Beurteilung
Die Bestandteile des Produktes gelten nicht als PBT.
vPvB-Beurteilung
Die Bestandteile des Produkts gelten nicht als vPvB

* gilt für Lieferungen innerhalb Deutschlands, Lieferzeiten für andere Länder entnehmen Sie bitte der Schaltfläche mit den Versandinformationen